SURSEE: LKW touchiert Mauer – 400 Liter Öl ausgelaufen

Ein Lastwagenfahrer hat in Sursee beim Manövrieren seines Gefährts eine Mauer übersehen. Dabei wurde der Tank beschädigt. 400 Liter Dieselöl liefen in die Suhre.

Drucken
Teilen
Der kaputte Tank des Lastwagens, aus dem 400 Liter Öl ausgelaufen sind. (Bild: Luzerner Polizei)

Der kaputte Tank des Lastwagens, aus dem 400 Liter Öl ausgelaufen sind. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lastwagenchauffeur fuhr am Dienstag, um zirka 7.45 Uhr, bei der Stadthalle in Sursee vor. Dabei beabsichtigte er sein Fahrzeug beim Nord-Saal zu beladen, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Öl lief in Suhre

Beim Manövrieren übersah der Lenker jedoch eine Mauer. Er touchierte diese mit seinem Fahrzeugtank, worauf der Tank durch den entstandenen Druck barst. Obwohl Sofortmassnahmen getroffen und entsprechende Einsatzkräfte unverzüglich alarmiert wurden, liefen rund 400 Liter Dieselöl aus. Dabei lief das ausgetretene Öl durch die Liegenschaftsentwässerung der Stadthalle in die nahegelegene Suhre und auf die St. Urbanstrasse.

Insgesamt standen rund 14 Angehörige der Feuerwehr Region Sursee. Diese sperrten den Schadenplatz ab, reinigten die Verschmutzung und errichteten diverse Ölsperren. Derzeit könne das Ausmass des Schadens noch nicht abgeschätzt und beziffert werden, schreibt die Luzerner Polizei weiter. In der Suhre selbst wurden an mehreren Orten Ölsperren errichtet. Anzeichen für einen Schaden an der Fauna bestehen derzeit nicht. Der Verkehr musste örtlich umgeleitet werden, was zu Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr führte.

pd/chg