SURSEE: Mit 180 km/h auf der A2 rechts überholt

Eine Patrouille der Luzerner Polizei hat auf der Autobahn A2 einen 42-jährigen Autofahrer gestoppt. Der Italiener war mit 180 km/h unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei konnte den zu schnell fahrenden Autolenker stoppen. (Symbolbild Neue LZ)

Die Polizei konnte den zu schnell fahrenden Autolenker stoppen. (Symbolbild Neue LZ)

Der Autofahrer war am Donnerstagnachmittag um 15.20 Uhr auf der Autobahn A2 in Sursee Richtung Süden unterwegs. Der 42-jährige Italiener nahm es mit der erlaubten Höchstgeschwindigkit von 120 km/h auf Schweizer Autobahnen nicht so genau und war mit 180 km/h unterwegs. Dabei fuhr er mit seinem Auto anderen Verkehrsteilnehmer sehr nahe auf und überholte zwischendurch rechts, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte.

Eine zivile Patrouille der Luzerner Polizei konnte den Lenker anhalten und zur Sache befragen. Nach der Hinterlegung einer Bussendeposition konnte er seine Fahrt fortsetzen. Der Lenker wird bei der Staatsanwaltschaft Sursee zur Anzeige gebracht.

pd/zim