SURSEE: Neuer Busbahnhof in Sursee bis 2020

Der regionale Entwicklungsträger Sursee-Mittelland hat am Montag den Masterplan «Bahnhof Sursee» vorgestellt. Kernpunkte sind ein neuer Busbahnhof sowie die Umgestaltung des Bahnhofplatzes – mit Einschränkungen für den Verkehr.

Drucken
Teilen
Der Bahnhof Sursee soll ausgebaut werden. (Bild: Manuela Jans)

Der Bahnhof Sursee soll ausgebaut werden. (Bild: Manuela Jans)

Täglich steigen am Bahnhof Sursee 12'000 Personen ein und aus. Damit ist Sursee hinter dem Bahnhof Luzern (88'000 Ein- und Ausstiege) der zweitwichtigste Bahnhof im ganzen Kantonsgebiet. Auch die Busse in der Region Sursee / Sempachersee erfreuen sich grosser Beliebtheit: In den letzten Jahren stieg das Passagiervolumen von 1,8 Millionen auf 2,6 Millionen Fahrgäste an (+ 44 Prozent).

Um die Entwicklung des Bahnhofs Sursee sowie die umliegenden Flächen besser aufeinander abzustimmen, ist ein sogenannter Masterplan erarbeitet worden. Er wurde am Montag vorgestellt und soll die Rahmenbedingungen festlegen. Beteiligt sind neben der Stadt Sursee die Gemeinde Oberkirch, die SBB, der Kanton Luzern, der Verkehrsverbund sowie der Entwicklungsträger «Region Sursee-Mittelland».

Umgestaltung des Bahnhofsplatzes

Geplant sind ein neuer Busbahnhof, die Umgestaltung und Aufwertung des Bahnhofplatzes, neue Standorte für «Park + Ride» (Leopold, Haselwart), ein neuer Standort «Kiss + Ride» sowie ein neuer Standort für die Taxis.

Im Zuge dieser Umgestaltung soll der Bahnhofplatz für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. «Der Bahnhof und umliegenden Geschäfte und Wohnungen sollen selbstverständlich erreichbar sein», sagt Stadtpräsident Beat Leu. Immer wieder kommt es beim Bahnhofplatz mit Pendlern, Autos, Lastwagen, Velos und Bussen zu gefährlichen Situationen.

Mitwirkung bis Ende Januar 2015

Bis Ende Januar 2015 läuft nun die Mitwirkung, 2016 soll ein Projekt präsentiert werden. Läuft alles nach Plan, sollen die Bauarbeiten 2018 starten.

Der Masterplan «Bahnhof Sursee» setzt neben kurzfristigen auch mittel- und langfristige Ziele: Mittelfristig soll die Personenunterführung ausgebaut werden. Langfristig soll der Bahnhof Sursee ein viertes Gleis, ein neues SBB-Kundenzentrum sowie eine dritte Personenunterführung im Bereich des Haselwartweges (Süden) erhalten.

rem

Hinweis: Der Mitwirkungsbericht wird nach der öffentlichen Infoveranstaltung vom 9. Dezember aufgeschaltet. Weitere Infos zum Projekt auf www.sursee-mittelland.ch.

Mehr zum Thema am 25. November<br /> in der Neuen Luzerner Zeitung und im E-Paper.