Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SURSEE / OBERKIRCH: Region Sursee will sich besser vor Hochwasser schützen

Bei starken Niederschlägen kommt es immer wieder zu Überflutungen in den Siedlungsgebieten von Sursee und Oberkirch. Nun wurde ein Massnahmenpaket zur Sicherstellung eines nachhaltigen Hochwasserschutzes erarbeitet.
Eine Frau läuft mit ihrem Hund in Oberkirch der Sure entlang. (Bild Philipp Schmidli)

Eine Frau läuft mit ihrem Hund in Oberkirch der Sure entlang. (Bild Philipp Schmidli)

Hochwasserereignisse an der Sure und am Hofbach haben in den letzten Jahren immer wieder zu Überflutungen in Oberkirch und im Siedlungsgebiet von Sursee geführt. Unter der Federführung der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) des Kantons Luzern wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Sursee und der Gemeinde Oberkirch das Hochwasserschutzprojekt Sure zwischen Sempachersee und Schlottermilch erarbeitet.

Das Projektziel ist die Erarbeitung eines Massnahmenpakets zur Sicherstellung eines nachhaltigen Hochwasserschutzes in den Siedlungsgebieten von Sursee und Oberkirch. Ökologische Begleitmassnahmen sollen zudem die Lebensräume in und an der Sure verbessern., heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Sursee vom Mittwoch.

Das Kernstück des Projekts ist das Hochwasserrückhaltebecken in Münigen, Oberkirch, welches bei einem Hochwasserereignis das anfallende Wasser zurückhält. Ergänzt wird das Becken durch ein neues Wehr und ein angepasstes Wehrreglement beim Ausfluss des Sempachersees. So kann zusätzlich Wasser zurückgehalten werden.

Zudem sind entlang des Hofbaches und der Sure weitere lokale Hochwasserschutzmassnahmen und ökologische Aufwertungsmassnahmen, wie die Wiederherstellung der Fischgängigkeit bei Wehrschwellen, geplant.

pd/zim

HINWEIS
An zwei öffentlichen Veranstaltungen wird die Bevölkerung über das Projekt informiert. Am Montag, 19. September, 19.30 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses Sursee zu den Massnahmen in Sursee und Oberkirch sowie am Montag, 26. September, 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle Oberkirch zum Thema Wehr und Seeregulierung. Eine öffentliche Planauflage ist im Oktober / November vorgesehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.