SURSEE: Otto’s steigt ins Skigeschäft ein

Der Discounter Otto's eröffnet in Sursee ein Ski-Outlet. Tiefstpreise sollen die Kundschaft anlocken.

Drucken
Teilen
Geschäftsleiter Mark Ineichen im neuen Otto's Ski-Outlet. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Geschäftsleiter Mark Ineichen im neuen Otto's Ski-Outlet. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Am Mittwoch eröffnet Otto's in Sursee ihr erstes Ski-Outlet. 1000 Topmodelle aus dem Vorjahr werden um bis zu 50 Prozent günstiger auf den Markt gebracht, heisst es in einer Medienmitteilung des Discounters. Die Skimarken reichen von Atomic und Fischer bis zu Rossignol und Völkl. Auch Stöcke, Skischuhe, Textilien, Helme und Rückenpanzer von Markenherstellern gehören zum Sortiment. Das Ganze ist ein Testlauf. Verkaufen sich die Skier gut, sei für Nachschub gesorgt, sagt Geschäftsleiter Mark Ineichen (42).

Riskante Parallelimporte

Otto’s setzt dabei auf Parallelimporte: Die komplette Skiausrüstung wurde direkt aus dem Ausland importiert. «Wir sind der Spezialist in der Schweiz für Grau- und Direktimporte», sagt Ineichen. Rechnet man die Textilien und Möbel heraus, stamme etwa die Hälfte des Sortiments aus Parallelimporten, bei den Parfums sind es gar 90 Prozent.

Parallelimporte sind gemäss Ineichen ein risikoreiches und kapitalintensives Geschäft. «Wenn wir zum Beispiel 50'000 Parfums einer Marke brauchen, müssen wir diese in mühsamer Kleinarbeit Monate vor dem Bedarf zusammen kaufen und lagern», erklärt er. Aufgrund des grossen Lagerbedarfs wird die Lagerfläche am Hauptsitz in Sursee bis 2014 von 30'000 auf 60'000 Quadratmeter ausgebaut. Investitionssumme: 40 Millionen Franken.

pd/zim