SURSEE: Schnellfahrer zwischen Gettnau und Nebikon

Die Kantonspolizei hat am Montagnachmittag und am Vorabend in der Region Grosswangen – Gettnau - Nebikon Radarkontrollen durchgeführt.

Drucken
Teilen

Am Montag, 26. Oktober, wurden im Gebiet Grosswangen - Nebikon mehrere Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt, fuhr zwischen 19.15 und 21 Uhr auf der Stecke Nebikon – Gettnau ein Auto mit 105 Kilometern pro Stunde (km/h) an der Messstelle vorbei. Dort gilt die Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

Die Ermittlungen gegen den Fahrzeuglenker sind am Laufen. 15 weitere Fahrzeuglenker werden verzeigt. Bei der Kontrolle auf dem Abschnitt Nebikon – Gettnau waren von 83 gemessenen Fahrzeugen 47 Autofahrer zu schnell unterwegs. Von den insgesamt 615 gemessenen Fahrzeugen fuhren 125 Lenker (etwa 23 Prozent) schneller als die erlaubte Geschwindigkeitsbeschränkung.

ana