Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SURSEE: Sie kämpfen sich über spektakuläre Hindernisse

639 Personen haben an der zweiten Austragung des Spartacus Run auf dem Campus Sursee teilgenommen. Auf die Runner warteten unter anderem das Loch Ness und die Todeslinie.
Lenka Sekerkova aus Riehen (links) läuft zusammen mit Kraljev Nadalina aus Basel durch die Fluten. (Bild: Philipp Schmidli (Sursee, 9. September 2017))

Lenka Sekerkova aus Riehen (links) läuft zusammen mit Kraljev Nadalina aus Basel durch die Fluten. (Bild: Philipp Schmidli (Sursee, 9. September 2017))

Es wurde geklettert, gekraxelt, gerannt, gehangelt und gerobbt, was das Zeug hielt. Am Samstagnachmittag und -abend kämpften 420 Einzel- und 219 Teamläufer an der zweiten Austragung des Spartacus Run auf dem Gelände des Campus Sursee um die Wette. Auf sie warteten nicht nur eine neue Streckenführung durch den Wald, wo eine grössere Schlaufe gelaufen werden musste, sondern es mussten auch Hindernisse mit fantasievollen Namen «Death Line», «Loch Ness», «Bag Jump» oder «Matterhorn Climb» oder «Hells Bridge» überwunden werden.

Auf der 6,2 Kilometer langen Strecke galt es, 18 Hindernisse und rund 110 Höhenmeter zu bewältigen. Gestartet werden konnte in der Einzelkategorie oder als Team.

Wie Projektleiter Simon Zahnd sagt, war bereits die Premiere des Spartacus Run im Vorjahr auf dem Campus Sursee ein Erfolg. «Der Campus ist ideal, und es hat sich anerboten, neue Herausforderungen einzubauen», sagt er.

Haben viel Spass im Wasser: Lena Diethelm aus Erschwil, Manuela Kägi aus Unterkulm und Anja Roth aus Schötz (Mitte, von links). (Bild: Philipp Schmidli)
Barbara Santos aus Netstal nimmt das Hindernis locker. (Bild: Philipp Schmidli)
Sie kämpfen sich durch die Pet-Flaschen. (Bild: Philipp Schmidli)
Sandro Condrau aus Dübendorf (Bild: Philipp Schmidli)
Sie meistern die Fluten zusammen: Céline (links) und Michelle Züst aus Nesslau. (Bild: Philipp Schmidli)
Oliver Porsberg aus Adlikon (Bild: Philipp Schmidli)
Raphael Köhl aus Lenzburg (Bild: Philipp Schmidli)
Sie haben den Plausch im Wasser: Melanie, Andrea und Larissa. (Bild: Philipp Schmidli)
Chantal Sollberger-Buchser aus Oberkulm mit Marina Brugger aus Menziken. (Bild: Philipp Schmidli)
Der Spartacus-Run führt durch einen Bach. (Bild: Philipp Schmidli)
Mit Spass dabei: Deborah Ackermann (links) und Selina Kirchhofer aus Winterthur . (Bild: Philipp Schmidli)
Jan Michel aus Uster schlängelt sich über das Hindernis. (Bild: Philipp Schmidli)
Kampf durch die Pet-Flaschen. (Bild: Philipp Schmidli)
Simon Tobler aus Gutenswil zeigt sein Können. (Bild: Philipp Schmidli)
Bruno De Oliveira aus Basel. (Bild: Philipp Schmidli)
Pascal Deschwanden aus Kriens (Bild: Philipp Schmidli)
Zwischen den Latten hindurch: Leonie Lutz aus Emmen. (Bild: Philipp Schmidli)
Tatjana Herger aus Bürglen ist der Spass ins Gesicht geschrieben. (Bild: Philipp Schmidli)
Philipp Lischer aus Wilihof und Magda Hettich aus Freiburg im Breisgau in den Fluten. (Bild: Philipp Schmidli)
Lenka Sekerkova aus Riehen (links) läuft zusammen mit Kraljev Nadalina aus Basel. (Bild: Philipp Schmidli)
René Rudolph aus Glarus (Bild: Philipp Schmidli)
Sie kämpfen sich durch die Pet-Flaschen. (Bild: Philipp Schmidli)
Spartacus Run am Samstag, 9. September 2017 beim Campus Sursee. (Bild: Philipp Schmidli)
Kampf über die Pet-Flaschen. (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie (Bild: Philipp Schmidli)
31 Bilder

Spartacus-Run in Sursee


(red)

Hinweis

Die Resultate finden Sie unter www.spartacusrun.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.