SURSEE: Umgekippter Wohnwagen auf der A2

Auf der Autobahn A2 bei Sursee ist ein Auto mit angekoppelten Wohnwagen ins Schleudern gekommen und in die Mittelleitplanke geprallt. Der Unfall führte zu Stau im Morgenverkehr.

Drucken
Teilen
Das stark beschädigte Auto und der umgekippte Wohnwagen auf der A2 bei Sursee. (Bild: Luzerner Polizei)

Das stark beschädigte Auto und der umgekippte Wohnwagen auf der A2 bei Sursee. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Freitag fuhr ein Auto mit angekoppeltem Wohnwagen auf der Autobahn A2 in Sursee Richtung Norden. Kurz vor 10 Uhr geriet die Fahrzeugkombination aus noch ungeklärten Gründen nach der Einfahrt Sursee ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke, wie die Luzerner Polizei mitteilte. In der Folge kippte der Wohnwagen und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Es entstand gemäss Polizeiangaben Sachschaden von rund 12'000 Franken.

Durch den Unfall wurden beide Fahrstreifen blockiert, so dass der Verkehr über den Pannenstreifen geleitet werden musste. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

pd/zim