SURSEE: Wird der Bahnhof Sursee verschoben?

Der Stadtrat von Sursee hat neue Ideen für den Bushof. Eine davon beinhaltet ein neues, grösseres Bahnhofsgebäude.

Merken
Drucken
Teilen
Noch ist offen, ob das Bahnhofgebäude Sursee verschoben wird. (Bild: Archiv Remo Nägeli / Neue LZ)

Noch ist offen, ob das Bahnhofgebäude Sursee verschoben wird. (Bild: Archiv Remo Nägeli / Neue LZ)

lm. Der Bushof von Sursee platzt aus allen Nähten. «Derzeit steigen täglich über 22 000 Personen im Bahnhof Sursee um», sagt Stadtpräsident Beat Leu. Viele von ihnen reisen per Bus an – und für diese wird der Platz im bestehenden Bushof langsam aber sicher knapp.

Deshalb möchte die Stadt Sursee schon seit Längerem einen neuen Bushof bauen. Bisher scheiterte das Vorhaben vor allem daran, dass die Stadt keine Zusagen für eine grössere zusammenhängende Fläche im Gebiet des Bahnhofs bekommen hat. Nun nimmt die Stadt einen neuen Anlauf. Zur Diskussion stehen derzeit drei Varianten, wie Stadtpräsident Beat Leu sagt:

  • Variante 1 Das Gebiet beim abgerissenen Restaurant Isenbahn/Bären.
  • Variante 2 Das Gebiet neben den Geleisen, neben den jetzigen Busperrons, wo sich derzeit Veloständer befinden.
  • Variante 3 Aufteilung der Busperrons links und rechts der Geleise.


Bahnhofgebäude verschieben

«Bei der letzten Variante wäre es denkbar, das bestehende Bahnhofsgebäude in Richtung Süden nach Oberkirch zu verschieben», sagt Leu. Dabei müsse man sich auch einen Neubau überlegen: «Das Bahnhofgebäude platzt ohnehin schon aus allen Nähten. Denkbar wäre auch, ein grösseres Gebäude mit Shops oder anderen Dienstleistern zu bauen.» Bei den SBB wollte man sich derzeit noch nicht zu konkreten Projekten äussern. Laut SBB ist die Planung noch nicht so weit fortgeschritten, dass man sich dazu äussern möchte. SBB-Sprecher Daniele Pallecchi schreibt aber auf Anfrage: «Die SBB ist immer offen für Anfragen und Ideen.»

So soll das Bahnhofareal gestaltet werden. (Bild: Janina Noser / Neue LZ)

So soll das Bahnhofareal gestaltet werden. (Bild: Janina Noser / Neue LZ)

Zeitplan noch offen

Wann konkrete Resultate zum geplanten neuen Bushof vorliegen, konnte Leu derzeit noch nicht sagen. «Welche Variante auch immer in Angriff genommen wird – wichtig ist, dass alle Beteiligten, also die SBB, der Kanton, die Nachbargemeinden und Sursee sich bei diesem wichtigen Projekt beteiligen und engagieren», sagt der Surseer Stadtpräsident Beat Leu.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen LZ und im E-Paper.