Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Surseer Stimmbürger segnen Budget ab

95 Stimmbürger haben am Montagabend in der Tuchlaube dem Budget 2019 der Stadt Sursee zugestimmt. Dieses sieht ein Defizit von über 900'000 Franken vor.

Ein Minus von über 900'000 Franken bei einem Gesamtaufwand von 101,5 Millionen: Das Budget 2019 der Stadt Sursee könnte besser sein. Trotzdem sprach Finanzvorsteher Michael Widmer (CVP) an der Gemeindeversammlung vom Montag von einem zufriedenstellenden Ergebnis. Denn allein knapp 800'000 Franken müsse die Stadt an AHV-Ergänzungsleistungen buckeln – als Folge des kantonalen Sparpakets KP17.

Die 95 Stimmbürger in der Tuchlaube hiessen sowohl das Budget als auch den Steuerfuss gut, der bei 1,85 Einheiten bleibt. Zustimmend zur Kenntnis nahmen sie zudem den Aufgaben- und Finanzplan, der in den Jahren 2020 bis 2022 je ein Minus zwischen 1,3 und 1,9 Millionen Franken vorsieht. Immerhin: Das strukturelle Defizit wird laut Widmer bald der Vergangenheit angehören.

Die Stimmbürger genehmigten zudem das Reglement über den Mehrwertausgleich. Es regelt die Abgabe, welche Grundeigentümer entrichten müssen, wenn ihr Grundstück durch eine Planänderung mehr Wert erhält. (avd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.