Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SVP ausgebuht – Veranstaltung abgebrochen

Am Sonntag kam es im Zentrum Gersag zum Eklat. Frustrierte Muslime schrien SVP-Nationalrat Felix Müri nieder. Ein Video zeigt, wie die Veranstaltung gestört wurde.
Junge Muslime buhen die Redner aus. (Bild: Youtube)

Junge Muslime buhen die Redner aus. (Bild: Youtube)

Die Junge SVP hat am Sonntag zu einer Podiumsveranstaltung zum Thema Islam nach Emmen geladen. Lange dauerte der Anlass nicht. Der Polit-Talk wurde nach knapp einer halben Stunde abgebrochen. Die beiden SVP-Nationalräte Felix Müri und Lukas Reimann verliessen nach lauten Buh-Rufen aufgebrachter und in grosser Zahl erschienener Muslime den Saal fluchtartig.

Junge Muslime buhen die Redner aus. (Bild: Youtube)

Junge Muslime buhen die Redner aus. (Bild: Youtube)

Zwar wollte ein Teil der vorwiegend jüngeren Muslime ernsthaft an der Diskussion teilnehmen. «Dass es so gekommen ist, war von uns nicht geplant», sagte Florim Steiner von der Verein Islamische Jugend Schweiz. Er sei über den Ausgang der Veranstaltung enttäuscht. Anders tönte es beim Vertreter des Islamischen Zentralrats, Oscar Bergamin: «Die Veranstalter sind selber schuld.»

Für JSVP-Präsident Anian Liebrand war klar: «Die Muslime haben damit ein Eigentor geschossen.» Felix Müri war derselben Meinung, wollte aber auf Anfrage nicht weiter Öl ins Feuer giessen.

Guy Studer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.