SVP schliesst René Kuhn aus der Partei aus

Die SVP der Stadt Luzern hat René Kuhn aus der Partei ausgeschlossen. Sein Engagement sei nicht mehr mit den Zielen der Partei vereinbar.

Drucken
Teilen
René Kuhn von der IG Antifeminismus. (Bild: Archiv Neue LZ)

René Kuhn von der IG Antifeminismus. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Parteileitung der SVP der Stadt Luzern hat an Ihrer Sitzung vom 16. Dezember beschlossen, René Kuhn aus der Partei auszuschliessen. In einer Medienmitteilung schreibt die Partei über René Kuhn: «Leider haben sich seine politischen Prioritäten und sein in den Medien ausgebreitetes Engagement in eine Richtung entwickelt, welche sich nicht mehr mit den Zielen und Ausrichtungen der Stadtpartei vereinbaren lassen.»

Ehemaliger Präsident der Stadtpartei
René Kuhn war bis 2009 Präsident der SVP Stadt Luzern. Nach seinem Blog-Eintrag «Von linken und zerlumpten Frauen» trat er als Präsident der städtischen SVP zurück. Die Partei verzichtete aber vorerst darauf, Kuhn auszuschliessen. Nun hat die Partei ihre Meinung aber geändert.

pd/das