Testfahrt mit 175 km/h ausserorts

In der Nacht auf Samstag hat die Kantonspolizei Luzern in der Region Sempachersee Radarkontrollen durchgeführt. Der schnellste Fahrer war mit 175km/h ausserorts unterwegs.

Drucken
Teilen

In Nottwil passierte ein Personenwagen um 3 Uhr die Messstelle mit 175km/h, wie eine Medienmitteilung der Kantonspolizei Luzern verlauten lässt. Dies obwohl dort die generelle Ausserorts-Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h gilt. Der junge Lenker gab an, er habe das Fahrzeug, ein Mercedes Cabrio, zum Geburtstag geschenkt bekommen und sei nun auf einer Testfahrt. Ihm wurde der Führerschein auf der Stelle abgenommen. Weiter gibt die Kantonspolizei Luzern bekannt, dass total 507 Fahrzeuge gemessen wurden, wovon 62 mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Bei zwei weiteren Fahrern kam es zum Entzug des Fahrausweises.

ost