Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Theater im Ebikoner St. Klemens:
Von Menschen, Mächten und einem Zauberlehrling

Die beiden Wahlfächer Musik und Theater des Gymnasiums St. Klemens spannen zusammen und spielen «Balladen». Es überrascht und begeistert, wie gut klassische Literatur und moderne Musik zusammenkommen können.
Yvonne Imbach
Die Schüler des Wahlfachs Theater rezitieren konzentriert an der Hauptprobe zu «Balladen». (Bild: Yvonne Imbach, Ebikon, 13. Juni 2019)

Die Schüler des Wahlfachs Theater rezitieren konzentriert an der Hauptprobe zu «Balladen». (Bild: Yvonne Imbach, Ebikon, 13. Juni 2019)

Seit Freitagabend stehen die Zeichen im Gymnasium St. Klemens in Ebikon ganz auf mystische Lyrik und magische Musik. Alle drei Jahre erarbeiten die beiden Wahlfächer Musik und Theater eine gemeinsame Produktion, die kurz vor Schuljahresende Premiere feiert. Unser Besuch an der Hauptprobe zum aktuellen Stück «Balladen» wurde zu einer poetischen, liebevollen Reise durch die klassische Literatur.

Regisseur Dieter Ockenfels brachte die Idee ein, Gedichte und Erzählungen der ganz grossen Dichter dramaturgisch umzusetzen. «Ich wollte die Schüler aber nicht mit den verstaubtesten Klassikern langweilen. Vielmehr suchte ich eine Möglichkeit, wie ich die Texte an das junge Ensemble und schliesslich auch an die jungen Zuschauer heranbringe.»

Zu Besuch bei alten Damen

Dieter Ockenfels lässt dazu zwei alte Damen in der reich sortierten Bibliothek ihrer Stube stöbern und auf immer neue alte Schätze stossen. Goethe, Schiller, Eichendorff, Fontane oder Ringelnatz etwa sind die Helden der beiden liebenswerten Seniorinnen. Sie lassen den Zauberlehrling, den Erlkönig oder John Maynard mühelos aus ihren Mündern perlen. Desgleichen tauchen auch alle Menschen, die im Laufe des Abends die bibliophilen Damen besuchen, in tragische, romantische oder komische Erzählungen und kleine Dramen aus verschiedenen Epochen ein.

Unter der Leitung der Musiklehrer Patrik Bachmann und Patrick Notter ergänzen die Schüler des Wahlfachs Chor mit modernen musikalischen Balladen den verspielten Abend. Der Wechsel zwischen Wort und Lied bildet spannende Abwechslung und man staunt, wie sensibel die Songs ausgewählt wurden. Der «Mensch» von Herbert Grönemeyer etwa folgt auf «Der Mensch» des Dichters Matthias Claudius. Als spezieller Zusatz wird der Klemi-Chor dieses Jahr von der eigens für die Produktion gestellten Lehrerband begleitet.

Aufführungen: Samstag um 20 Uhr, Sonntag um 17 Uhr. Aula Gymnasium St. Klemens, www.st-klemens.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.