Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Theater Littau: Ziemlich beste Freunde

Wenn sich am Samstagabend der Premierenvorhang für das neue Stück «Wie wär’s mit Tee?» des Theaters Littau öffnet, erleben zwei Mitglieder diesen Moment zum 31. Mal.
Yvonne Imbach
Fredy Duss (links) und Ivo Lackner sind nicht nur auf der Littauer Theaterbühne ein eingespieltes Team. (Bild: Yvonne Imbach, Littau, 9. Mai 2019)

Fredy Duss (links) und Ivo Lackner sind nicht nur auf der Littauer Theaterbühne ein eingespieltes Team. (Bild: Yvonne Imbach, Littau, 9. Mai 2019)

Fredy Duss (54) und Ivo Lackner (61) sind Gründungsmitglieder, waren lange Jahre Präsidenten des Vereins (erst Duss, dann Lackner) und führten je auch viele Male Regie. Das Publikum kennt und schätzt die beiden aber vor allem auf der Bühne, im Idealfall gemeinsam, wie auch in dieser Produktion.

Ivo Lackner spielt einen Filmstar, der seine besten Zeiten hinter sich hat und sich in einer noblen Hotelsuite von einem selbst engagierten Killer erschiessen lassen will. Fredy Duss hat die Rolle des Zimmerkellners, der dies spitz kriegt und alles tut, um den Plan zu verhindern. Der Dreiakter aus der Feder von Enrico Maurer wird in der Schweiz erst das zweite Mal überhaupt gespielt und überzeugt durch seine bitterböse und skurril-witzige Handlung. Regie führt Lutz Kaulitz, der dem Ensemble viel Tempo, Spielfreude und komödiantisches Können entlockt.

Sie helfen sich bei Texthängern weiter

«Ein Leben ohne Theater ist für mich undenkbar», sagt Fredy Duss, während Ivo Lackner sich ein Leben ohne Theater nur unter einer Bedingung vorstellen kann: «Wenn ich ein Jahr auf Reisen ginge.» Die beiden schätzen aneinander die Kollegialität und dass sie sich aufeinander verlassen können. «Wir sind seit Jahren Freunde, gegenseitig Götti innerhalb der Familie und haben auch schon Ferien zusammen verbracht», erzählt Ivo Lackner.

Die beiden Gründungsmitglieder haben den Verein geprägt. «Wir sind inzwischen beide nicht mehr im Vorstand aktiv, helfen aber der nächsten Generation gerne mit unserer Erfahrung», so Fredy Duss.

Hinweis: Premiere am Samstag, 11. Mai, um 20 Uhr. Weitere Aufführungen bis am 29. Mai, im Zentrum St. Michael Luzern-Littau. Reservation unter www.theaterlittau.ch sowie Telefon 079  595 14 22.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.