Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Theiler und Graber in den Ständerat gewählt

Das Luzerner Stimmvolk muss kein zweites Mal an die Urne: Konrad Graber (CVP/bisher) und Georges Theiler (FDP/neu) werden in stiller Wahl gewählt.
Georges Theiler (links) und Konrad Graber am Sonntag im Wahlzentrum. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Georges Theiler (links) und Konrad Graber am Sonntag im Wahlzentrum. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Weil sich Konrad Graber und Georges Theiler bis zur gesetzlichen Frist am Donnerstag um 12 Uhr als einzige für den zweiten Wahlgang angemeldet haben, entfällt der zweite Wahlgang am 27. November, wie die Luzerner Amt für Gemeinden am Donnerstag mitteilte. Nach 16 Jahren im Nationalrat wechselt Theiler nun in den Ständerat und übernimmt den Sitz seiner zurückgetretenen Parteikollegin Helen Leumann. Konrad Graber wurde 2007 in den Ständerat gewählt.

Nachdem die SVP am Montag, Grüne und SP am Dienstag ihren Verzicht bekannt gegeben hatten, schien das Rennen gelaufen zu sein. Graber (knapp 60'000 Stimmen) und Theiler (55'000) liessen am Sonntag ihre Konkurrenz weit zurück.

Bei der SVP aber störten sich einige Mitglieder daran, dass sich ihre Partei kampflos geschlagen gab. Nachdem Fredy Zwimpfer seinen Verzicht bekannt gab, wurde deshalb kurzerhand die wiedergewählte Nationalrätin Yvette Estermann ins Spiel gebracht. Sie zog sich dann aber noch am Mittwochabend zurück.

sda/bep

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.