THOMPSON: «Serben organisieren sich gegen Konzert»

Jetzt muss sich der Krienser Gemeinderat auch auf der politischen Ebene mit dem Thompson-Konzert beschäftigen. Gleich zwei Vorstösse aus dem Einwohnerrat sind eingegangen.

Drucken
Teilen
Judith Luthiger-Senn, Präsidentin der SP Kriens. (Bild pd)

Judith Luthiger-Senn, Präsidentin der SP Kriens. (Bild pd)

Zum einen fordert Judith Luthiger-Senn in einer Motion im Namen der SP-Fraktion den Gemeinderat auf, «für die Gemeindeordnung eine Bestimmung auszuarbeiten, die zukünftig öffentliche und private Anlässe, welche mit Gewaltverherrlichung, Extremismus oder Fremdenhass in Verbindung gebracht werden, verbietet». Der Konflikt sei vorprogrammiert: «Bereits organisieren sich auch serbische Landsleute gegen diese Veranstaltung.»

Auch für die CVP ist klar, «dass solche Störungen der öffentlichen Sicherheit, auch wenn sie vom Privateigentum ausgehen, nicht geduldet werden dürfen. Diese Veranstal-tungen schaden dem Image einer Gemeinde.» Die von der CVP-Einwohnerrätin Kathrin Graber eingereichte Interpellation verlangt vom Gemeinderat Antworten auf Fragen, wie solchen Störungen künftig begegnet werden soll.

Jérôme Martinu/Neue LZ