Ticket-System für mehr Sicherheit

Seit einem Jahr besuchen Senioren ihre Vorlesungen in der neuen Universität in Luzern. Der Andrang ist derart gross, dass die Teilnehmer neu ein Ticket lösen müssen.

Drucken
Teilen
Die Senioren-Universität Luzern erfreut sich grosser Beliebtheit. Im Bild voll besetzte Sitzreihen bei der Eröffnungsfeier von 2011. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Die Senioren-Universität Luzern erfreut sich grosser Beliebtheit. Im Bild voll besetzte Sitzreihen bei der Eröffnungsfeier von 2011. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Am Donnerstag startet das neue Studienjahr der Luzerner Senioren-Universität. Das Angebot stösst auf grosses Interesse. In den letzten sechs Jahren hat sich die Teilnehmerzahl fast verdoppelt. Die Kehrseite des Erfolgs: überfüllte Hörsäle.

«Um den feuerpolizeilichen Vorschriften gerecht zu werden, verkaufen wir nun Tickets. So haben wir die Eintritte unter Kontrolle», sagt Heinrich Meyer, Präsident des Vereins Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern. Kein Geld von Stadt und Kanton Trotz Grossandrang machen Meyer die Finanzen Sorgen.

Denn sowohl die Stadt als auch der Kanton Luzern haben aus Spargründen ihre Beiträge gestrichen. «Das bereitet uns Probleme», so Meyer.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.