Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TODESFALL: Eine Maus hilft, Trauer zu überwinden

Ein Kind verliert seinen Vater oder seine Schwester. Was tut man in einem solchen Fall? Damit hat sich Petra Jenni aus Ballwil beschäftigt. Sie hat ein Buch gestaltet – daraus entsteht für jeden Betroffenen ein ganz persönliches Erinnerungsalbum.
Yasmin Kunz
Petra Jenni-Furrer (41) mit ihrem Trauerbuch für Kinder. (Bild: Nadia Schärli (Luzern, 21. Juni 2017))

Petra Jenni-Furrer (41) mit ihrem Trauerbuch für Kinder. (Bild: Nadia Schärli (Luzern, 21. Juni 2017))

Yasmin Kunz

yasmin.kunz@luzernerzeitung.ch

«Wenn du dieses Album bekommst, hast du vor kurzer Zeit einen Menschen verloren, der dir wichtig war und den du sehr gerne hattest.» Mit diesem Satz beginnt das Buch, an dem Petra Jenni-Furrer vier Jahre gearbeitet hat. Die 41-jährige Ballwilerin hat ein Buch für Kinder entworfen, die trauern. Trauern um den Tod ihres Vaters, ihrer Grossmutter oder ihres Bruders. «Es gibt ganze Regale, die mit Geburtsbüchern und -alben gefüllt sind. Für den Tod gibt es aber – ausser ein paar Sachbüchern – kaum etwas. Das wollte ich ändern.»

In Jennis Umfeld sind innerhalb von wenigen Jahren gleich mehrere Bekannte ums Leben gekommen. Unter den Hinterbliebenen waren auch Kinder. Wie hilft man ihnen in der schweren Zeit? Da kam ihr die Idee des Trauer- und Erinnerungsbuchs. Nun, nach Hunderten von Arbeitsstunden, hält sie ihr Werk frisch gedruckt in den Händen.

Fotos einkleben, den Lieblingsort zeichnen

Im Buch können die Kinder Erinnerungen an die verstorbene Person festhalten. So können sie beispielsweise den Lieblingsort der verstorbenen Person darin zeichnen, ihr einen Brief schreiben und in das im Buch fixierte Kuvert legen oder Fotos spezieller Momente einkleben. Eine liebevoll aussehende graue Maus begleitet das Kind dabei durch die 48 Seiten. Die Maus mit den süssen, manchmal auch etwas traurig wirkenden Augen soll die Kinder animieren, Erinnerungen festzuhalten.

Das Tier mit den runden Ohren und der Spitznase lacht aber auch. Nämlich dann, wenn sie zum Beispiel an die verstorbene Person denkt und dabei glückliche Momente nochmals erlebt. «Alles ist richtig», sagt Jenni dazu. Damit meint sie: «Egal, wie du in der Zeit des Abschieds fühlst, und egal, was du denkst – alles hat in diesem Album Platz.» Das Album ist für Kinder ab zirka sechs Jahren gedacht, kann jedoch auch von Erwachsenen ausgefüllt werden.

Haarshampoo-Aufdruck für Kinder lanciert

Wer das Buch anschaut, denkt, es sei eine professionelle Künstlerin am Werk gewesen. Weit gefehlt, wie die zweifache Mutter zweier Teenager (14 und 17 Jahre alt) einräumt. Sie habe zwar Hochbauzeichnerin gelernt, aber dies habe nicht viel mit Freihandzeichnen zu tun. Zum Zeichnen von Kinderillustrationen kam sie vor Jahren, als ihre Kinder noch klein waren. Petra Jenni erzählt die Geschichte dazu: «Meine damals kleinen Kinder wollten sich die Haare nicht waschen. Ich dachte, dass lustvoll gestalte Shampooflaschen dies ändern könnten. Also malte ich ein Bild, um dieses auf die Flasche zu kleben.»

Diese Zeichnung motivierte nicht nur ihre Kinder. Jenni hat sie einigen Firmen geschickt. Eine war derart begeistert, dass sie gleich eine neue Produktlinie von Kin­dershampoos mit Illustrationen von Petra Jenni lancierte. «Ab diesem Zeitpunkt war das Haarewaschen kein Problem mehr», sagt Jenni und lacht.

Auch die Texte zu den Illustrationen hat sie selber geschrieben. Ursprünglich wollte sie aber bloss ein Bilderbuch. «Eine Kinderpsychologin hat mir geraten, die Illustrationen mit kurzen Texten ergänzen.» So bekämen die Kinder eine Stütze. Petra Jenni, die übrigens auch CVP-Gemeinderätin ist, hat sich in vergangener Zeit also oft mit dem Tod auseinandergesetzt. War diese Arbeit am Kinderbuch nicht auch etwas deprimierend? Petra Jenni: «Im Gegenteil. Dieses Buch zu realisieren, hat mir extrem viel Freude bereitet, und ich hoffe, dass ich damit Kindern, die einen lieben Menschen verloren haben, helfen kann.» Und das kann sie. Sie hat ihr Buch – so traurig das auch ist – schon ein paar Kindern gegeben. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv. Ebenso haben verschiedene Institutionen Interesse an ihrem Kinderbuch.

Projekt mit Crowdfunding finanziert

Für die Realisierung ihres Kinderbuches hat Petra Jenni über Crowdfunding Geld gesammelt. Die Kosten von 11 000 Franken für den Druck von 2000 Exemplaren konnten damit gedeckt werden. Drucken lassen hat sie das Buch ausnahmsweise «ennet dem Bodensee», wie sie sagt. Unter anderem deshalb, weil das Werk ab Herbst auch in Deutschland verkauft wird. Die Ballwilerin betont jedoch, vorzugsweise ihre Produkte einer Schweizer Druckerei in Auftrag zu geben.

Ihr nächstes Projekt? «Im Moment bin ich mit dem Verkauf dieses Albums beschäftigt», sagt sie und ergänzt: «Ich könnte mir vorstellen, dereinst noch für Erwachsene etwas Ähnliches zu gestalten.» Auch ihr Mann hat sie während der Arbeit unterstützt und findet das Endprodukt gelungen, wie sie sagt. Schon 2008 hat Petra Jenni ein Buch herausgegeben. Damals zum Thema Geburt. Das Werk hat sich mittlerweile über 10 000 Mal verkauft.

Zurück zum Trauer- und Erinnerungsbuch: Das Werk soll ein einzigartiges Andenken an die verstorbene Person sein – es wird eine ganz eigene Geschichte, die aber immer mit denselben Worten der grauen Maus aufhört: «Für immer und ewig hast du einen Platz in meinem Herzen.»

Hinweis: Das Buch ist in den Luzerner Buchhandlungen (ab 23.50 Fr.) erhältlich.www.lioverlag.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.