Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mann wird in der Stadt Luzern von VBL-Bus erfasst und stirbt – Baselstrasse gesperrt

Ein 68-jähriger Mann geriet am Freitagnachmittag in der Stadt Luzern unter einen VBL-Bus. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Die Baselstrasse ist zurzeit noch gesperrt.
Die Unfallstelle beim Kasernenplatz. (Bild: zvg)

Die Unfallstelle beim Kasernenplatz. (Bild: zvg)

(pd/zfo/rgr) Der Unfall ereignete sich am Freitag um zirka 16.15 Uhr an der Baselstrasse in der Stadt Luzern, bestätigt die Luzerner Polizei auf Anfrage. Wie es genau zum Unfall in der Nähe des Kasernenplatzes kam, ist noch unklar. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde er von einer Hinterachse des Gelenkbusses überrollt und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu, so die Polizei in einer Mitteilung. Der Mann verstarb noch auf der Unfallstelle.

Der Busfahrer, Fahrgäste sowie weitere Zeugen des Unfalls wurden durch ein Care-Team betreut. Im Einsatz standen auch der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr der Stadt Luzern.

Die Baselstrasse sowie die Autobahnausfahrt Luzern-Zentrum in Richtung Gütsch sind bis auf weiteres aufgrund der Unfallaufnahme gesperrt. Durch die Umleitungen kommt es gemäss Polizei in einem grösseren Umkreis der Stadt Luzern zu Verkehrsbehinderungen.

Der Unfallhergang wird nun von der Staatsanwaltschaft Luzern untersucht.

Die Einsatzkräfte sind vor Ort. (Bild: zvg)

Die Einsatzkräfte sind vor Ort. (Bild: zvg)

Die Baselstrasse in diesem Abschnitt ist zurzeit gesperrt. (Bild: zvg)

Die Baselstrasse in diesem Abschnitt ist zurzeit gesperrt. (Bild: zvg)

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.