Tötungsdelikt in der Stadt Luzern: Polizei verhaftet drei Personen

Das Tötungsdelikt vergangener Woche bei der alten Jugi in der Stadt Luzern scheint geklärt. Die Polizei nimmt drei Personen fest. Auch die Tatwaffe wurde sichergestellt. 

Drucken
Teilen

(rem) Am vergangenen Donnerstag gegen 2.15 Uhr fanden Einsatzkräfte an der Sedelstrasse in Luzern einen Mann in der Nähe eines Autos mit Stich- und Schnittverletzungen. Die Rettungskräfte konnten beim Fahrzeuglenker, einem 51-jährigen Russen, nur noch den Tod feststellen.

Aufgrund von Ermittlungen konnte die Luzerner Polizei am Freitagnachmittag drei Personen festnehmen. Dies teilt die Polizei am Montag mit. Unter den Festgenommenen ist auch der in den beiden vorangehenden Medienmitteilungen gesuchte Mann, der auf Überwachungsbildern zu sehen war. Bei den drei Männern handelt es sich um Schweizer im Alter von 28, 29 und 31 Jahren. Weiter konnte die Polizei die mutmassliche Tatwaffe, ein Klappmesser, sicherstellen.

Zurzeit laufen umfangreiche Ermittlungsarbeiten inklusive Einvernahmen. Aufgrund der laufenden Untersuchung kann die Polizei derzeit keine weiteren Angaben zum Tathergang und dem möglichen Motiv machen. 

Mehr zum Thema