Rothenburg
Nach langer Suche: «Toni's Zoo» hat einen neuen Geschäftsführer

Jetzt hat die Suche ein Ende. Ab Januar ist Roger Zehnder der neue Zoodirektor und Toni Röösli kann sich langsam zurückziehen. Vorgestellt und gefeiert wurde bereits am Donnerstag: zum 20-Jahr-Jubiläum.

Sandra Monika Ziegler
Merken
Drucken
Teilen

Was als Hobby 1991 begann, ist heute ein beliebter Ausflugsort. Die Rede ist von Toni's Zoo in Rothenburg. Der 21. Juli 2021 ist ein ganz spezieller Tag, denn nach mehrjähriger Suche hat Inhaber und Initiator Toni Röösli (71) einen neuen Geschäftsführer gefunden. Das war nicht einfach, denn bisher führt Röösli alles in Personalunion, mögliche Geschäftsführer sprangen wieder ab. Doch nun hat er mit Roger Zehnder (45) einen gefunden. Weiter wurde eine Zoo AG und eine Stiftung gegründet. Röösli: «Der Zoo gehört der AG und die Stiftung ist die Bank.»

Zu Besuch bei den Springtamarinen: Toni Röösli (links), bisheriger Geschäftsführer, und Roger Zehnder, der Neue.

Zu Besuch bei den Springtamarinen: Toni Röösli (links), bisheriger Geschäftsführer, und Roger Zehnder, der Neue.

Bild: Patrick Hürlimann (Rothenburg, 21. Juli 2021)

Die Stiftung hatte er bereits vor vier Jahren gegründet. Dies, um den Weiterbestand seines Lebenswerks zu sichern; die Zoo AG, um die Arbeiten aufzuteilen. Mit dieser Aufteilung konnte er die vielfältigen Aufgaben und die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Heute zählt der Zoo über 400 Tiere und 80 Arten. Im Zooteam sind an die zwölf Personen angestellt. Die Kassiererin habe übrigens bereits ihre Ausbildung bei ihm gemacht, sagt Röösli nicht ohne Stolz.

Der künftige Direktor kann auf ein eingespieltes Team zählen. Dass es jetzt mit Zehnder klappt, sei ein Glücksfall, erzählt Röösli und fügt an: «Wir kamen bei einem Fest vor etwa anderthalb Jahren miteinander ins Gespräch. Da spürte ich sofort, auch bei Roger und seiner Familie fliesst die Tierliebe durch die Adern. Bei solch einer Arbeit muss das Herz mit dabei sein.» Die Zustimmung musste sich Roger Zehnder vorgängig von seiner Familie holen. Während die Kinder von Beginn an begeistert waren, hatte die Ehefrau eher gemischte Gefühle. Der 13-jährige Sohn Jamie hat bereits Zooluft geschnuppert und putzte letzten Sommer die Gehege und die Anlage. Und der zehnjährigen Tochter Zoe gefällt es hier in Rothenburg alleweil, einen Lieblingsplatz hat sie nicht; es sei überall super. Attraktiv findet sie den Leoparden Paddy und den Affen Jimmy.

Von der Autobranche in den Zoo

Zehnder kommt ursprünglich aus der Autobranche, arbeitete sich ins Kader hoch und will jetzt wechseln. Er startet als neuer Zoodirektor im Januar 2022. Sein Arbeitsfeld werden die Administration, die Bauplanung und die Finanzen sein. Er fühlt sich gerüstet, sei ein Organisationstalent und offen für Neues. Für die Betreuung der Tiere kann er zwar auf ein geschultes fünfköpfiges Team zurückgreifen. Doch speziell in diesem Bereich will er sich weiterbilden. Zehnder: «Ein Zoo muss leben, muss modernisiert werden und immer mal was Neues haben.» Für ihn bringe der Branchenwechsel mehr Nähe zu den Menschen, er freue sich auf die Besucherinnen und Besucher und auf ihre strahlenden Gesichter.

Roger Zehnder startet als Zoodirektor im Toni's Zoo im Januar 2022.

Roger Zehnder startet als Zoodirektor im Toni's Zoo im Januar 2022.

Bild: Patrick Hürlimann

Toni Röösli will sich schrittweise aus dem operativen Geschäft zurückziehen und sich seinem anderen Herzensprojekt widmen, dem Projekt «Mara Siana» des WWF. Das Projekt will am Rande des Masai-Mara-Reservats in Kenia Schutzgebiete für die Wildtiere einrichten. Der Zoo-Zukunft sieht er gelassen entgegen: «Wir mussten zwar pandemiebedingt auch Monate schliessen, doch auf die Gäste können wir zählen, wir haben ein treues Publikum.»