Totalschaden nach Auffahrunfall auf A2

Totalschaden an zwei Autos, aber glücklicherweise keine Verletzte: Das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Dienstagmorgen auf der A2 bei Knutwil.

Merken
Drucken
Teilen
An beiden Autos entstand Totalschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

An beiden Autos entstand Totalschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfallstelle zwischen Sursee und Dagmersellen. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfallstelle zwischen Sursee und Dagmersellen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Luzerner Polizei am Dienstagmorgen kurz nach 6 Uhr auf der Autobahn A2 zwischen Sursee und Dagmersellen. Weil ein Autofahrer nach einem Überholmanöver kurz abgelenkt war, geriet er zu stark nach rechts und kollidierte frontal mit der linken Heckecke eines Autos.

Durch den Aufprall kamen beide Autos ins Schleudern, gerieten über den rechten Fahrbahnrand hinaus und prallten dort in einen Wildzaun. Verletzt wurde niemand.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in der Höhe von schätzungsweise 17'000 Franken. Ein Spezialfahrzeug barg die beschädigten Autos. Wegen des Unfalls kam es auf der Autobahn A2 in Richtung Norden zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau.

pd/rem