TOURISMUS: Noch nie so viele Logiernächte in der Stadt Luzern

Im Jahr 2015 wurden in der Stadt Luzern rund 1,28 Millionen Übernachtungen gezählt. Gemäss Angaben des Bundesamtes für Statistik (BFS) entspricht dies einer Zunahme von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, die vor allem dank Gästen aus Amerika und Asien generiert wurde.

Drucken
Teilen
Noch nie wurden in der Stadt Luzern so viele Logiernächte gezählt wie im vergangenen Jahr. (Bild: Archiv Nadia Schärli / Neue LZ)

Noch nie wurden in der Stadt Luzern so viele Logiernächte gezählt wie im vergangenen Jahr. (Bild: Archiv Nadia Schärli / Neue LZ)

Letztes Jahr wurden in der Stadt Luzern 1‘279‘825 Übernachtungen von Schweizer und ausländischen Gästen registriert, was eine Zunahme von 61‘656 Logiernächten, resp. 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und zum sechsten Mal in Folge eine neue Rekordmarke bedeutet. Auch die Region Luzern-Vierwaldstättersee hat mit einer Zunahme von 4,4 Prozent erfreulich gut abgeschnitten, heisst es in einer Medienmitteilung von Luzern Tourismus vom Dienstag.

Die am Dienstag vom Bundesamtes für Statistik  (BFS) veröffentlichten Zahlen zeigen, dass Luzern auch im schweizweiten Vergleich sehr gut dasteht. So hat die Gesamtzahl der Logiernächte in der Schweiz im Jahr 2015 um 0,8 Prozent abgenommen, währenddem die Region Luzern-Vierwaldstättersee mit Plus 4,4 Prozent die prozentual stärkste Zunahme aller Regionen verzeichnet.

Für Luzerns gutes Abschneiden sind wie bereits im Jahr 2014 allen voran die Gäste aus Asien mit einem Plus von 19,3 Prozent an Logiernächten im Vergleich zum Vorjahr verantwortlich. Auch die amerikanischen Gäste, die mit einer Zunahme von 10,5 Prozent abgeschnitten haben, tragen zum positiven Resultat bei. Die USA ist mit knapp 200‘000 Logiernächten in der Stadt Luzern der stärkste Auslandmarkt.

Die wirtschafts- und währungsbedingt schwierige Situation in den europäischen Märkten macht sich mit einem Rückgang von -12,7 Prozent bemerkbar. Dieser ist insbesondere auf das Minus von 14,9 Prozent der deutschen Gäste, mit rund 80‘000 Übernachtungen pro Jahr der wichtigste europäische Quellmarkt für die Stadt Luzern, zurückzuführen.

Der wichtige Heimmarkt Schweiz zeigt sich mit rund 322‘000 Übernachtungen, respektive mit einem Plus von 3 Prozent, dagegen sehr stabil und ist mit einem Anteil von 26 Prozent nach wie vor der wichtigste Quellmarkt für die Stadt Luzern.

Auch die Region Luzern-Vierwaldstättersee legt zu

Die Region Luzern-Vierwaldstättersee verzeichnete im vergangenen Jahr 3‘606‘647 Logiernächte, was ein Plus von 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dieses ist vor allem auf die Zunahme von 28,9 Prozent aus den asiatischen Märkten zurückzuführen. Auch die amerikanischen Gäste haben mit einem Plus von 5,9 Prozent vermehrt in der Region übernachtet.

Die Gäste aus Europa haben die Region hingegen weniger oft besucht und verzeichnen einen Rückgang von 11,7 Prozent.

Der Heimmarkt Schweiz hat mit einem Plus von 2,6 Prozent gut abgeschlossen – pro Jahr werden in der Region 1‘484‘000 Übernachtungen von Schweizer Gästen gezählt.

pd/zim