TOURISMUS: Rigi Bahnen schreiben Rekordzahlen

Im ersten Halbjahr konnte die Rigi Bahnen AG mehr Fahrgäste zählen und kann damit auch einen höheren Umsatz und Ertrag ausweisen.

Drucken
Teilen
Eine grosse Gruppe Asiaten auf dem Weg nach Rigi Kulm. (Bild: Roger Gruetter / Neue LZ)

Eine grosse Gruppe Asiaten auf dem Weg nach Rigi Kulm. (Bild: Roger Gruetter / Neue LZ)

Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
10 Bilder
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)
Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

Asiatische Reisegruppe (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

"Wir sind sehr erfreut über die positiven Entwicklungen der ersten sechs Monate im 2015", wird ein erfreuter Peter Pfenniger, der Direktor der Rigi Bahnen AG, zitiert. Nachdem die Bahnen im 2014 total 650‘000 Gäste auf die Rigi transportiert haben, zeige die Tendenz auch im 1. Halbjahr 2015 weiterhin bergauf.

Per 30.6. haben die Bahnen, im traditionell schwächeren ersten Halbjahr, bereits 335‘000 Gäste auf die Königin der Berge transportiert. Dies ist im Vergleich zum Rekord-Vorjahr erneut ein starkes Plus von 22.8%.

Anstieg von Umsatz und Ertrag

Als Konsequenz dieser erhöhten Frequenzen würden sich auch Umsatz und Ertrag auf neue Rekordhöhen entwickeln, heisst es weiter. So konnte der Umsatz im ersten Halbjahr auf knapp 9.5 Millionen Franken gesteigert werden (+22.9% zum Vorjahr) und der Ertrag hat sich vom Vorjahreswert von 1.02 Millionen Franken mehr als verdoppelt und per Ende Juni 2.26 Millionen Franken erreicht.

kst