TOURISMUS: Werden die Alpen überrollt?

Segway-Offroader: Ein neuer Trend erobert die Schweiz - und wohl bald auch die Berge. Allerdings nicht zur Freude aller.

Drucken
Teilen
Dynamisch und mit Helm auf dem Segway-Offroader über den Kiesweg.
Bild pd

Dynamisch und mit Helm auf dem Segway-Offroader über den Kiesweg. Bild pd

Nach den Wanderern, Bergsteigern, Gleitschrimfliegern und Mountainbikern könnte schon bald eine neue Gruppe in die Alpengebiete vordringen. Denn seit dieser Woche sind Elektroroller fürs Gelände - so genannte Segway-Offroader aus Amerika - auch in der Schweiz zugelassen. Damit peilen die Anbieter die Tourismusgebiete in den Alpen und Voralpen an. In Österreich hat das funktioniert. Ganze Touristengruppen können im Segway-Trecking die Bergwelt erleben, ohne sich anstrengen zu müssen.

Bereits sind Tourismusorte interessiert, auch in der Zentralschweiz; diese kleinen Roller sind trendy und finden ihre Anhänger, und diese bringen das Geld. Aber auch was und wer dagegen spricht, lesen Sie in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 21. September.


Stefan Roschi