TRANSPORT: Rigi-Bahnen erhöhen die Abo-Preise

Transportfahrten auf die Rigi werden ab Dezember bis zu 15 Prozent teurer. Und auch wer ein Saison-Abo kauft muss tiefer in die Tasche greifen. Schuld an dieser Preiserhöhung sei der teure Strom.

Drucken
Teilen
Die Rigi Bahnen erhöhen die Fahrpreise. (Bild René Meier/Zisch)

Die Rigi Bahnen erhöhen die Fahrpreise. (Bild René Meier/Zisch)

Die Jahres- und Wintersaisonabos auf die Rigi schlagen ab dem 1. Dezember von 270 auf 350 Franken auf. Ausserdem fällt der Partnerrabatt von 55 Franken weg. «Die Stromkosten sind in den letzten drei Jahren um bis zu 25 Prozent gestiegen, das gleiche gilt für die Kosten von externen Dienstleistungen wie Reparaturen und Wasser», begründet Bahndirektor Peter Pfenniger den Aufschlag. Bei den Einzelfahrten steigen die Preise nicht, weil dies schon letztes Jahr der Fall gewesen ist.

Auch die Preise für den Gütertransport steigen ab Dezember um 6 bis 15 Prozent. Jährlich werden über 10'000 Tonnen Material auf die Rigi gefahren. Der grösste Teil davon ist Baumaterial für die Baustelle auf Rigi Kaltbad, aber auch Getränke und Esswaren für die Hotels, Landwirtschaftsmaterial und Koffer fahren mit der Bahn.

Luzia Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.