TRIBSCHEN: Freilichtspiele: 6000 Tickets sind weg

Die Proben für das Luzerner Freilichtspiel «Wetterleuchten» laufen auf Hochtouren. Das Interesse am Theaterstück ist gross.

Rem
Drucken
Teilen
Blick von der Tribüne auf die «Bühne» des Freilichtspiels und den Vierwaldstättersee. (Bild: PD / Georg Anderhub, Luzern)

Blick von der Tribüne auf die «Bühne» des Freilichtspiels und den Vierwaldstättersee. (Bild: PD / Georg Anderhub, Luzern)

Vom 11. Juni bis am 17. Juli führt der Verein Luzerner Freilichtspiele unterhalb des Richard-Wagner-Museums im Tribschenquartier das Theaterstück «Wetterleuchten» auf. Das Besondere: Erstmals in der Geschichte des 2005 lancierten und alle zwei Jahre stattfindenden Freilichttheaters wird auf einer Seebühne gespielt – einer Sandbühne am Ufer, die in den See hinausreicht.

Bis jetzt sind bereits über 6000 Tickets abgesetzt, wie der Verein Luzerner Freilichtspiele in einer Mitteilung schreibt. Für die insgesamt 21 Vorführungen sind über 800'000 Franken budgetiert, davon ist gut die Hälfte durch Sponsoren, Stiftungen, Gönner und die öffentliche Hand gedeckt. Der Rest der Einnahmen soll durch den Billettverkauf generiert werden. Beteiligt am Theaterstück sind nach Angaben des Vereins über 60 Darsteller auf der Bühne im Alter zwischen 7 und 100 Jahren. Im Hintergrund arbeiten 70 Personen mit.

<%DIA id="67809" text="Luzerner Freilichtspiele auf Tribschen"%>

Projektleiter Christoph Risi sieht den Aufführungen trotz den Wetterkapriolen der vergangenen Tage entspannt entgegen: «Wir gehen mit dem Freilichtspiel gewisse Risiken ein, doch die sind nicht grösser als in den letzten Jahren. Unsere Seebühne ist so konzipiert, dass erst Hochwasser zu ernsthaften, aber dennoch nicht unlösbaren Problemen führen könnte». Premiere ist in zwei Wochen am 11. Juni.

HINWEIS:
Infos auf www.freilichtspiele-luzern.ch . Tickets sind u.a. beim LZ-Corner erhältlich. Ausführliche Informationen zum Freilichtspiel finden Sie am 28. Mai in der Beilage der Neuen LZ und im E-Paper.