Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TRIBSCHEN: «Jetzt gehts um den Feinschliff»

Das Luzerner Freilichtspiel «Das Luftschiff» feiert nächste Woche Pre­miere. Ein Probenbesuch zeigt: Die Sommerkomödie ist auf dem besten Weg.
Bei der Freilichtbühne auf Tribschen: Regisseur Livio Andreina beobachtet bei einer der letzten Proben die Spieler vom Bühnenrand aus. (Bild Roger Grütter)

Bei der Freilichtbühne auf Tribschen: Regisseur Livio Andreina beobachtet bei einer der letzten Proben die Spieler vom Bühnenrand aus. (Bild Roger Grütter)

Yvonne imbach

Es ist Sonntagmittag, über 20 Grad warm, in der Tribschenbadi sonnen sich Gäste auf ihren Liegestühlen, und über der malerischen Halbinsel erklingen Blechbläser. Noch ungewöhnlicher als die Akustik wirkt die imposante Bühne, die sich links oben am Hügel präsentiert. Des Rätsels Lösung dieser Szenerie: Der Verein Luzerner Freilichtspiele ist mitten in den Proben zum neuen Stück «Das Luftschiff Komödie einer Sommernacht», das kommenden Dienstag Premiere feiern wird. Nicht alle der über 30 Darsteller sind heute anwesend, es werden einzelne Szenen geprobt. Die Stimmung ist konzentriert, im Gegensatz dazu sind die Tenüs mit Shorts, Sonnenbrillen und -hüten locker. Denn heute wird ohne Maske und Kostüme geprobt.

Eine Massenszene ist in Arbeit, Choreograf Lukas Schmocker steht bei den Spielern auf der Bühne und gibt Anweisungen: «Ihr müsst bewegungsmässig eine Steigerung zeigen und nicht auf Schalterdruck dynamisch werden.» Am Bühnenrand überwacht der Luzerner Regisseur Livio Andreina die Szene. Mit den Fingern schnippt er den Takt der rhythmischen Bewegungsabläufe, im nächsten Moment springt er auf die Bühne, gibt ein Handzeichen und meint: «Gut, okay.» Während die Spieler eine kurze Trinkpause machen, findet Andreina Zeit für ein Gespräch.

120 Leute kamen zum Casting

«Wir sind gut unterwegs, die Figuren sitzen, die Szenen laufen, jetzt geht es ums Timing und um den Feinschliff», analysiert er den Stand. Die Proben laufen seit dem 6. Januar, das Hotel Schweizerhof stellte dem Verein dazu Räume zur Verfügung. Die Bühne auf Tribschen steht seit acht Wochen. «Es ist absoluter Luxus, dass wir schon so lange hier proben können», sagt Andreina, der das vierte Mal für die Luzerner Freilichtspiele Regie führt. Er sei total zufrieden mit den Spielern, die bis auf Osy Zimmermann allesamt Laien seien. «Zu unserem Castingaufruf kamen 120 Leute, 35 engagierten wir.» Die ambitionierten Spieler sind zwischen 11 und 80 Jahre alt. Die Jüngste, Effi Zihlmann aus Luzern, hat heute auch Probe und gibt der Zeitung unaufgeregt ein kurzes Interview. «In der dritten Klasse spielten wir Theater, und ich merkte, wie viel Spass mir dies machte. Darum meldete ich mich für einen Theaterkurs an, den damals Livio Andreina leitete. Er fragte mich an, ob ich beim Freilichtspiel mitmachen wolle, und ich sagte gerne zu.» Die Sechstklässlerin spielt ein Mädchen, das eine Zeitreise ins Jahr 1906 zurücklegt, und meint verschmitzt: «Ich mag die Figur, sie ist auch ein bisschen frech, wie ich das bin.»

Enormes Herzblut

Diese Zeitreise ins Jahr 1906 verlangt von der Ausstatterin Anna Maria Glaudemans einiges ab. So entwarf sie rund 40 Kostüme im Belle-Époque-Stil. Und auch ihr Bühnenbild ist sehr aufwendig: «Normalerweise versinken auf einer Bühne die Elemente. Bei uns steigen sie aus dem Boden auf», verrät sie. Den fantastischen Blick auf Rigi, Bürgenstock und See hat sie dabei ideal eingebunden.

Auch enormes Herzblut hat Komponist Albin Brun bei der Musik zum Stück bewiesen. Fünf Studenten der Musikhochschule erzeugen mit seinen Kompositionen die dichte Atmosphäre, die das Freilichtspiel braucht. «Theatermusik ist sehr speziell und anders als bei einem Musical. Sie soll Stimmungen erzeugen», erklärt er. Klangereignisse und Sprechgesänge lassen den Zuschauer in eine andere Welt eintauchen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.