TRIBSCHENSTADT: Strafanzeige gegen Hanspeter Portmann

Der Stadtrat hat sich entschlossen, gegen den früheren Bauleiter Hanspeter Portmann eine Strafanzeige einzureichen. Kurt Bieder wird zudem ein Ehrverletzungs­verfahren einleiten.

Drucken
Teilen
Kurt Bieder klagt gegen Hanspeter Portmann. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Kurt Bieder klagt gegen Hanspeter Portmann. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Hanspeter Portmann hatte im Auftrag der Stadt die Bauleitung der ersten Etappe der Tribschenstadt inne. In seinem Bericht vom 20. Mai hatte er schwere Vorwürfe gegen den Luzerner Stadtrat, die Baudirektion, die privaten Bauherrn und die Planer erhoben.

Mit der Veröffentlichung seines Berichts hatte Portmann ein Verbot des Amtsgerichtes Stadt-Luzern verstossen, wie die Stadt Luzern mitteilt. Deshalb hat der Luzerner Stadtrat entschieden, beim Amtsstatthalteramt Luzern Strafanzeige gegen Hanspeter Portmann einzureichen

Auch Kurt Bieder klagt
Hanspeter Portmann hatte Kurt Bieder vorgeworfen, Versicherungsbetrug begangen zu haben. Kurt Bieder wirft Portmann nun vor, dies sei üble Nachrede, beziehungsweise Verleumdung. Dies stellt unter Umständen eine strafbare Handlung gegen die Ehre dar. Der Stadtrat unterstützt die Klage.

ost