Triengen
Wegen Bauarbeiten wird die Kantonsstrasse über die Sure bis im Sommer gesperrt

Anfang März starten auf der Kantonsstrasse in Triengen im Bereich der Surebrücke in Richtung Winikon Bauarbeiten. Anlass dafür ist der schlechte bauliche Zustand der Brücke aus den frühen 50er-Jahren.

Merken
Drucken
Teilen
Die Surebrücke wird durch einen Neubau ersetzt.

Die Surebrücke wird durch einen Neubau ersetzt.

Bild: Google Maps

(dvm) Der Zahn der Zeit hat an der alten Surebrücke genagt. Da die Tragsicherheit in den Randbereichen des Bauwerks laut dem Kanton nicht mehr gegeben ist, musste die Brücke bereits vor einigen Jahren mittels Betonelementen auf eine Fahrspurbreite reduziert werden. Zudem besteht ein Hochwasserschutzdefizit, da die Durchflusskapazität der Sure unter der Brücke ungenügend ist. Diese Mängel werden nun behoben.

Die Bauarbeiten starten am 1. März, wie es in einer entsprechenden Mitteilung des Kantons Luzern heisst. Sie umfassen einerseits den Ersatz der Surebrücke und andererseits die nötigen Strassenausbauten im Bereich der Brücke in Richtung Triengen bis zum Knoten Gislermatt/Neuhus sowie Arbeiten in einem Abschnitt von zirka 150 Meter von der Brücke in Richtung Winikon.

Hauptstrasse bis im Sommer gesperrt

Damit die Bauarbeiten möglichst effizient erfolgen können, wird die Kantonsstrasse K 52 zwischen Triengen und Winikon zwischen Montag, 8. März 2021 bis Ende Juli 2021 gesperrt.

Ab Montag, 29. März 2021 wird zudem die Kantonsstrasse K 52 in Richtung Winikon im Abschnitt Surebrücke bis Kreuzung Chäppelimatt saniert.

Eine Umleitung für den Busbetrieb und den Individualverkehr wird signalisiert und erfolgt über Wilihof. Dazu wird der Knoten Wilihof temporär verbreitert. Der Rad- und Gehweg entlang der Sure auf der Seite Triengen ist während den Bauzeiten durchgehend begehbar. Es ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.