Trienger Gemeindepräsident tritt zurück

Martin Ulrich wird per Ende Mai nächsten Jahres als Gemeindepräsident von Triengen zurücktreten. Dies aus beruflichen Gründen, wie es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung heisst.

Drucken
Teilen
Martin Ulrich, Gemeindepraesident von Triengen. Das Bild entstand am Sonntag, 22. September 2013. (Bild: Pius Amrein (Winikon, 22. September 2013))

Martin Ulrich, Gemeindepraesident von Triengen. Das Bild entstand am Sonntag, 22. September 2013. (Bild: Pius Amrein (Winikon, 22. September 2013))

Der FDP-Vertreter amtet seit 2010 als Gemeindepräsident im fünfköpfigen Trienger Gemeinderat. Die Ersatzwahl für den 51-Jährigen findet voraussichtlich am 4. März statt.

pd/lur