Wegen Verschmutzung: Trinkwasser in Roggliswil muss vor Konsum abgekocht werden

Das Quellwasser wurde vermutlich durch Oberflächenwasser verschmutzt. Das Trinkwasserreservoir wird nun abgesenkt und die Leitungen gespült.

Drucken
Teilen

(dlw) In Roggliswil muss das Leitungswasser vor dem Konsum abgekocht werden. Das teilt die Gemeinde mit. Grund ist eine Verschmutzung des Trinkwassers, vermutlich durch Oberflächenwasser, das in die Quelle gelangt ist, wie Gemeindepräsident Beat Steinmann auf Anfrage sagt. Das Trinkwasserreservoir werde nun abgesenkt, anschliessend würden die Leitungen gespült. Das Reservoir soll nachher mit Frischwasser aus dem Wasserverbund mit der Nachbargemeinde Pfaffnau neu aufgefüllt werden. «Wir hoffen, dass das Leitungswasser ab Samstag wieder bedenkenlos getrunken werden kann», sagt Steinmann. Die Gemeinde werde die Bevölkerung informieren, wenn es soweit ist.

Die Info der Gemeinde Roggliswil: