Trinkwasserverschmutzung

Entwarnung in Roggliswil: Leitungswasser muss nicht mehr abgekocht werden

Vor zwei Wochen wurde die Roggliswiler Bevölkerung dazu aufgefordert, das Leitungswasser vor der Konsumation abzukochen. Jetzt sind die Verunreinigungen behoben.

Pascal Linder
Drucken
Teilen
Wasser läuft aus einem Wasserhahn.

Wasser läuft aus einem Wasserhahn.

Bild: Susann Basler

Das Trinkwasser in Roggliswil kann wieder wie gewohnt verwendet werden, dies schreibt die Gemeinde Roggliswil auf ihrer Internetseite. Das Wasser weise wieder eine einwandfreie Qualität auf und kann bedenkenlos konsumiert werden, heisst es weiter.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass alle Leitungen im Haus, sowohl Kalt- und Warmwasserleitungen, zuerst fünf Minuten lang durchgespült werden müssen. Damit könne eine Wiederverkeimung des Trinkwassernetzes ausgeschlossen werden könne.