Twinten in der Kapelle – die katholische Kirche der Stadt Luzern präsentiert digitalen Spendenkanal 

Die Bezahlmethode Twint hält in der Kirche Einzug. In der Luzerner Peterskapelle können Spenden ab sofort auch digital über die App getätigt werden.

Hören
Drucken
Teilen

(jwe) Wir schreiben das Jahr 2020 und die katholische Kirche der Stadt Luzern verschickt eine Medienmitteilung mit dem Titel «Digitale Spendenkasse». Die kurze Zusammenfassung: In der Peterskapelle kann man jetzt per Twint spenden.

PD

Mit der App können Besucher der Kapelle einen Code einlesen und danach den gewünschten Betrag eingeben und «schon ist die gute Gabe erledigt». Florian Flohr, Leiter des Teams Peterskapelle, meint dazu:

«Es gibt auch viele jüngere Leute, die die Kapelle besuchen, eine Kerze anzünden und etwas spenden möchten. Die sind sich bargeldloses Zahlen gewöhnt.»

Die Spenden werden für kulturelle Zwecke (Kerzenkasse) oder für soziale Arbeit (Kasse bei der Antonius-Statue) verwendet.

PD
Mehr zum Thema
Kommentar

Twinten Sie schon?

In der Stadt Zug können einige Parkplätze über die App Twint bezahlt werden. Das hat gegenüber Bargeld einen Vorteil, ist Harry Ziegler, Chefredaktor der Zuger Zeitung, der Meinung. Ändern wird sich dadurch an der Kontrolle durch die Polizei aber nichts.
Harry Ziegler