UBS: Villiger stellt sich in der «Arena» der Debatte

«UBS - Boni - Bankgeheimnis»: Zu diesem Thema wird am Freitagabend der Luzerner Kaspar Villiger, Verwaltungs­rats­präsident der UBS, in der «Arena» auf SF1 auftreten.

Drucken
Teilen
Kaspar Villiger, Verwaltungsratspräsident der UBS. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Kaspar Villiger, Verwaltungsratspräsident der UBS. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Bei der UBS werden trotz Jahresverlust Boni in Milliardenhöhe ausbezahlt. Die Kunden ziehen weiterhin ihr Geld ab – der Ruf von UBS bleibt angeschlagen. Doch damit nicht genug: Mit dem Kauf gestohlener Bankdaten und Steueramnestien setzen die Nachbarländer den Schweizer Finanzplatz unter Druck. Das Bankgeheimnis wird mittlerweile nicht mehr nur vom Ausland und den Linken in Frage gestellt, auch bürgerliche Politiker kratzen daran.

Wie soll es weitergehen? Alt Bundesrat Kaspar Villiger, Verwaltungsrats-Präsident der UBS stellt sich in der «Arena» (22.20 Uhr, SF1) der Diskussion. Weitere Teilnehmer sind unter anderem Urs P. Koch, CEO der Schweizerischen Bankiervereinigung und Hans-Jacob Heitz, Aktionärsverteter.

zim

«Arena», 20.20 Uhr auf SF1, Wiederholungen am Samstag um 15.30 Uhr auf SF1 und zwischen 8 und 13 Uhr auf SF Info.