Udligenswil: Rechnung 2010 besser als budgetiert

Die Gemeinde Udligenswil verzeichnet für das Jahr 2010 einen Aufwandüberschuss von rund 95'000 Franken. Budgetiert war allerdings ein noch grösseres Minus von gut 225'000 Franken.

Drucken
Teilen
Dorfzentrum Udligenswil. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Dorfzentrum Udligenswil. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Die Rechnung 2010 der Gemeinde Udligenswil schliesst bei einem Aufwand von rund 10,81 Millionen Franken und einem Ertrag von 10,72 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 95'206 Franken ab. Das sei 286'300 Franken besser als budgetiert, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Budgetiert war ein Minus von 225'500 Franken beziehungsweise mit den im seinerzeitigen Budget nicht berücksichtigten ordentlichen Abschreibungen ein Minus von 381‘500 Franken.

Die Gemeinde Udligenswil weist per 31. Dezember 2010 ein Eigenkapital von rund 2,9 Millionen Franken aus, was ein Nettovermögen pro Einwohner von 232 Franken darstellt. Dies ist somit erheblich unter der im Finanzleitbild limitierten Nettoverschuldung von 1000 Franken pro Einwohner, heisst es in der Mitteilung weiter.

Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung vom 6. Juni 2011 den Aufwandüberschuss aus dem Eigenkapital zu decken.

pd/zim