Über 12'000 feierten am 3FACH-Openair Funk am See

Dieses Wochenende fand auf der Lidowiese in Luzern das Gratis-Openair Funk am See statt. Über 12'000 Besucher strömten ans Musikfestival des Radiosenders 3FACH.

Melanie Schnider
Drucken
Rap- und Punk-Musik am 3FACH-Openair auf der Lidowiese. (Bild: Sam Aebi)

Rap- und Punk-Musik am 3FACH-Openair auf der Lidowiese. (Bild: Sam Aebi)

Zu den diesjährigen Highlights des Festivals zählten die Konzerte der Berner Rap-Formation S.O.S und der lokalen Punk-Kult-Truppe Möped Lads. Das Rahmenprogramm der Jungwacht und Blauring Luzern oder die trilinguale Radioübertragung fanden ebenfalls grossen Anklang bei den Besuchern.

Das Openair wurde vom Radio-3FACH-Team zusammen mit über 180 freiwilligen Helferinnen und Helfern auf die Beine gestellt. Während die letzten beiden Ausgaben aufgrund von Wetterpech zu einem Defizit führten, wurden dieses Wochenende sämtliche Erwartungen übertroffen. Über 12’000 Besucherinnen und Besucher strömten über die beiden Tage verteilt auf die Lidowiese. Der vollständige Verzicht auf Gitter und Absperrungen führte dazu, dass sich ein durchmischtes und friedlich feierndes Publikum am Festival einfand.

Mit einem überarbeiteten Konzept versucht das «Funk am See» dieses Jahr, die Gäste vom Open Air zu überzeugen. (Bild: Boris Bürgisser (18. August 2018))
11 Bilder
Gemütliche Stimmung auf der Lidowiese in Luzern. (Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
Gemütliche Stimmung auf der Lidowiese in Luzern. (Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
Lust for Youth heisst die Band, welche am Freitagabend den Hauptact darstellte. (Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
«Chilliger Beat» meinten die einen, «Langweilig!» meinten die anderen. (Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
Die «Jubla» des Kantons Luzern war erstmals dabei, um die Kinder zu unterhalten. So konnte man sich beispielsweise selbst Schlangenbrot backen. (Bild: Boris Bürgisser (18. August 2018))
(Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
(Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
(Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 17. August 2018)
(Bild: Boris Bürgisser (18. August 2018))
(Bild: Boris Bürgisser (18. August 2018))

Mit einem überarbeiteten Konzept versucht das «Funk am See» dieses Jahr, die Gäste vom Open Air zu überzeugen. (Bild: Boris Bürgisser (18. August 2018))

Erste Indoor-Afterparty

Zum ersten Mal gab es am Openair Funk am See nach dem letzten Konzert auf der Lidowiese noch eine Indoor-Afterparty in den Räumlichkeiten des Verkehrshauses Luzern. Mit dieser wurde neben dem Festival auch das 20-jährige Jubiläum des Ausbildungs- und Kulturradio 3FACH gefeiert. Auch dies war ein voller Erfolg. Nach der Medienmitteilung des Radiosenders werde das Festival auch 2020 wieder über die Bühne gehen. (pd/mej)

Eindrückliches Bühnenprogramm wurde am Festival des Radiosenders 3FACH dargeboten. (Bild: Sam Aebi)

Eindrückliches Bühnenprogramm wurde am Festival des Radiosenders 3FACH dargeboten. (Bild: Sam Aebi)

Aktuelle Nachrichten