Über 26'000 Besucher bei «Shanshui»

Das Luzerner Kunstmuseum wertet die Ausstellung «Shanshui» als Erfolg. Über 26'000 Personen haben die in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Künstler Ai Weiwei und dem Schweizer Sammler Uli Sigg organisierte Ausstellung besucht.

Drucken
Teilen
Museumsdirektor Peter Fischer (links) und Botschafter Uli Sigg. (Bild: Archiv Neue LZ)

Museumsdirektor Peter Fischer (links) und Botschafter Uli Sigg. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Ausstellung war am 19. Mai eröffnet worden und dauerte bis zum vergangenen Sonntag. Sie habe auch beim internationalen Fachpublikum grosse Beachtung gefunden, heisst es in der Mitteilung. Die Ausstellung mit rund 70 Werken stellte zeitgenössische Kunstwerke traditioneller chinesischer Landschaftsmalerei gegenüber.

Ermöglicht wurde die Ausstellung «Shanshui» durch das Luzerner Sammlerpaar Uli und Rita Sigg. Ihre 2100 Werke gelten weltweit als die umfassendste Sammlung chinesischer Gegenwartskunst. Mit Ai Weiwei verbindet Uli Sigg eine lange Freundschaft.

sda