Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Über 30 Grad am Wochenende: Hitzewelle überrollt die Zentralschweiz

Pünktlich auf das Wochenende steigen die Temperaturen an – auf über 30 Grad. Trotz viel Sonnenschein und Hitze soll es vorerst kaum zu Gewittern kommen.
Raphael Zemp
Das Quecksilber des Thermometers steigt in den nächsten Tagen kräftig nach oben. (Bild: Dominik Wunderli (Cham, 3. Juli 2015))

Das Quecksilber des Thermometers steigt in den nächsten Tagen kräftig nach oben. (Bild: Dominik Wunderli (Cham, 3. Juli 2015))

Temperaturen von über 30 Grad und ein wolkenloser Himmel: Solche Wetterbedingungen erwartet MeteoNews nicht etwa für eine ferne, exotische Feriendestination, sondern für die Schweiz am kommenden Wochenende. Trotz Hitze wird die Gefahr von Gewittern als «gering» eingeschätzt.

Roger Beret, Wetterexperte von MeteoNews: «Möglich, dass im Raum Luzern die 30-Grad-Marke am Samstag noch nicht geknackt wird. Spätestens am Sonntag aber ist es so weit: Ab dann erwarten wir auch für die Zentralschweiz Höchsttemperaturen zwischen 30 und 32 Grad.»

Auf Hitzewelle folgen heftige Gewitter

Das trockene und heisse Wetter soll mindestens bis am Dienstag anhalten, womöglich sogar noch länger. Danach bleiben die Temperaturen zwar weiterhin sommerlich, weil aber mehr feuchte Luft vorhanden ist, bilden sich vermehrt Quellwolken. Wie MeteoNews in der Medienmitteilung von Mittwoch weiterschreibt, hätten diese durch die enorme Kraft der Sonne das Potenzial für heftige Gewitter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.