ÜBERFÄLLE: Zwei Raubüberfälle in der Stadt Luzern

Gleich zweimal haben Räuber am Samstagmorgen in Luzern ihr Unwesen getrieben. Jedesmal war ein Räuberduo am Werk, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Die Täter erbeuteten Bargeld und ein Mobiltelefon.

Drucken
Teilen

Zum ersten Raubüberfall kam es um 4.50 Uhr im «Vögeligärtli» in Luzern. Drei junge Schweizer wurden von zwei Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Die Täter flüchteten mit dem erbeuteten Bargeld.

Um 6.30 Uhr überfielen zwei Männer in der Passage «Buobenmatt» eine 58-Jährige. Sie entrissen ihr die Handtasche mit Bargeld und einem Mobiltelefon. Die Frau wurde dabei leicht am Kopf verletzt.

In beiden Fällen wurden die Räuber als 20- bis 26-jährig beschrieben. Sie sprachen schweizerdeutsch. Die Polizei sucht Zeugen.

sda