ÜBERGANGSPFLEGE: Pilotprojekt für Alterspflege startet ab Juli

Am 7. Juli 2008 wird die Stadt Luzern in Kooperation mit dem Kanton Luzern und verschiedenen Krankenversicherungen die erste Pilotabteilung für Übergangspflege im Kanton Luzern eröffnen.

Drucken
Teilen
Pflege eines alten Mannes. (Bild Keystone)

Pflege eines alten Mannes. (Bild Keystone)

Die Übergangspflege ist ein neues Angebot für ältere Menschen, die nach einem Spitalaufenthalt spezielle Pflege und Training benötigen, um wieder nach Hause zurückkehren zu können. Mit dem neuen Angebot der Übergangspflege kann eine bereits seit längerem bestehndes Anliegen in die Praxis umgesetzt werden, wie es in einer Mitteilung der Stadt Luzern heisst.

Das neue Angebot der Überganspflege zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es mit einer kostengüsnitigen Infrastruktur erbracht wird, eine wohnliche Atmosphäre integriert ist und die Aufenthaltsdauer auf drei bis vier Wochen beschränkt ist.

Die Realisierung des Pilotbetriebs wäre jedoch (auch finanziell) ohne die Unterstützung des Kantons Luzern und der beiden grossen Krankenversicherer auf dem Platz Luzern nicht möglich gewesen.

Während des zweijährigen Pilotbetriebs im Betagtenzentrum Rosenberg wird das Angebot der Übergangspflege laufend evaluiert. Bei einem positiven Ergebnis soll es je nach Bedarf in weiteren Pflegeheimen des Kantons Luzern eingeführt werden.

ig