Überqueren von Strassen soll sicherer werden

Der Stadtrat will die Verkehrssicherheit in der Stadt Luzern verbessern. Für erste Untersuchungen, insbesondere von Fussgängerstreifen, hat er für das Jahr 2012 einen Kredit in der Höhe von 150'000 Franken bewilligt.

Drucken
Teilen
Die Fussgängerstreifen in der Stadt Luzern - hier bei der Obergrundstrasse - werden auf ihre Sicherheit überprüft. (Bild: Philipp Schmidli/Nuee LZ)

Die Fussgängerstreifen in der Stadt Luzern - hier bei der Obergrundstrasse - werden auf ihre Sicherheit überprüft. (Bild: Philipp Schmidli/Nuee LZ)

Die Untersuchung wird unter Federführung des Tiefbauamtes der Stadt Luzern durchgeführt, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern vom Donnerstag. Zur Unterstützung wird eine Begleitkommission, bestehend aus Vertretern der Dienststelle für Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern (vif), der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) sowie des Touring Club Schweiz (TCS), gegründet. Der TCS soll als Verkehrsverband in der Begleitkommission vertreten sein, weil er kürzlich Untersuchungen zu Fussgängerstreifen in verschiedenen Schweizer Städten (so auch in Luzern) durchgeführt hat und über konkrete Erfahrungen verfügt.

Eine erste Aufgabe der Begleitkommission wird die Kategorisierung der Fussgängerstreifen sein. Auf dieser Grundlage wird festgelegt, welche Fussgängerstreifen bezüglich Verkehrssicherheit in erster Priorität überprüft werden. Diese Überprüfung wird gemäss Mitteilung durch ein spezialisiertes Planungsbüro erfolgen.

Das Tiefbauamt rechnet mit ersten Ergebnissen bis Ende Jahr. Der bewilligte Kredit dient der Finanzierung der Planungsleistungen, ein Teil der Mittel ist zudem für notwendige Sofortmassmahmen reserviert.

pd/zim