Um 00.30 Uhr war es soweit: Das erste Neujahrsbaby der Zentralschweiz heisst Dario 

Als erstes Kind im Kanton Luzern und auch in der ganzen Zentralschweiz erblickte der kleine Dario um 00.30 Uhr das Licht der Welt. Er wurde in der Hirslandenklinik St. Anna in Luzern geboren. Nur kurze Zeit später folgte das Mädchen Thutop in der Frauenklinik des Luzerner Kantonsspitals.

Flurina Valsecchi
Drucken
Teilen
Das Zentralschweizer Neujahrsbaby: Dario. (Bild: Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern)

Das Zentralschweizer Neujahrsbaby: Dario. (Bild: Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern)

Dario wiegt bei seiner Geburt 2460 Gramm und misst 46 Zentimeter. Der Bub ist um 00.30 Uhr in der Hirslandenklinik St. Anna zur Welt gekommen, er ist somit das erstgeborene Baby im Kanton Luzern und zugleich auch in der ganzen Zentralschweiz im neuen Jahr.

Insgesamt hat die Klinik St. Anna im vergangenen Jahr 786 Neugeborene gezählt, darunter waren 395 Mädchen und 391 Buben, wie die Klinik in einer Mitteilung schreibt. In der Andreas-Klinik in Cham, welche ebenfalls zur Hirslanden-Gruppe gehört, waren es im Jahr 2018 481 Neugeborene. Auch hier gab es mehr Mädchen, nämlich 243 an der Zahl, und 238 Buben.

Nur wenige Minuten nach Darios Geburt war es dann auch im Luzerner Kantonsspital soweit: Thutop heisst das erste Kind, welches 2019 am Luzerner Kantonsspital (LUKS) geboren wurde. Das Mädchen kam um 00.47 Uhr in der Frauenklinik in Luzern zur Welt und erfreut sich guter Gesundheit. Das Mädchen wiegt laut einer Mitteilung des Luzerner Kantonsspitals 3500 Gramm und ist 52 Zentimeter gross.

Jedes Jahr werden an den drei LUKS-Standorten Luzern, Sursee und Wolhusen gesamthaft über 3000 Kinder entbunden. Im Durchschnitt wird am Luzerner Kantonsspital somit alle drei Stunden ein Kind geboren.

Chiara ist die Erste in Nidwalden

Chiara erblicke im Kantonsspital Nidwalden um 11.32 Uhr das Licht der Welt. Sie ist 2870 Gramm schwer und 49 Zentimeter gross.  

Chiara kam im Kanton Nidwalden als Erste auf die Welt. Bild: Kantonsspital Nidwalden

Chiara kam im Kanton Nidwalden als Erste auf die Welt. Bild: Kantonsspital Nidwalden

Im Kantonsspital Obwalden in Sarnen, im Kantonsspital Schwyz, im Urner Kantonsspital in Altdorf und im Zuger Kantonsspital, sowie im Geburtshaus in Stans und im Geburtshaus Terra Alta in Oberkirch kamen bis in die frühen Morgenstunden noch keine Babys zur Welt, wie es auf Anfrage heisst. 

947 Babys – neuer Geburtenrekord im Zuger Kantonsspital

Die Hebammen im Zuger Kantonsspital hatten im vergangenen Jahr viel zu tun. Mit 947 Neugeborenen erzielt die Frauenklinik im Jahr 2018 erneut einen Geburtenrekord und somit zum dritten Mal in Folge über 900 Geburten.
Flurina Valsecchi/PD