UMBAU: Auf der Brücke hats nun einen Zebrastreifen

Anfang Woche ist neben dem Fussgängerstreifen beim Schwanenplatz in Richtung Seebrücke ein zweiter markiert worden. Diese Vorarbeiten sind der Auftakt zur Neugestaltung des Schweizerhofquais.

Drucken
Teilen
Blick auf die neue Situation beim Schwanenplatz. (Bild Edi Wismer/Neue LZ)

Blick auf die neue Situation beim Schwanenplatz. (Bild Edi Wismer/Neue LZ)

«Ab Montagmorgen ist der neue provisorische Fussgängerstreifen samt Lichtanlage in Betrieb», sagt Martin Urwyler vom städtischen Tiefbauamt. Dann werde der alte Streifen entfernt.

Zusätzlich sind momentan auf der stadtauswärts führenden Strasse von der Seebrücke bis vor den Schweizerhof die mittleren Velospuren entfernt worden. Urwyler klärt die für Velofahrer etwas unübersichtliche Situation auf: «Die Velofahrer dürfen auch weiterhin auf beiden Spuren fahren.»

Beide Massnahmen hängen mit dem Umbau der Bushaltestellen am Schwanenplatz zusammen. Jene Haltestelle auf der Seeseite wird vom 21. September bis 15. November geschlossen, die andere vom 19. Oktober bis 6. Dezember (Ausgabe vom Samstag). Nächste Woche finden auch die Rodungsarbeiten entlang des Schweizerhofquais statt. Die Neugestaltung des Quais dauert bis Herbst 2010 und kostet 7,3 Millionen Franken.

Luca Wolf/Neue LZ