Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UMWELT: «Die Zukunft der Esche ist in Gefahr»

Im Kanton Luzern sind tausende Eschen von einem Pilz befallen. Durch die Eschenwelke sterben die Bäume ab – ein Mittel dagegen gibt es nicht.
Roseline Troxler
Silvio Covi, Fachleiter Schutzwald, zeigt eine von der Eschenwelke betroffene Pflanze. (Bild: Neue LZ / Dominik Wunderli)

Silvio Covi, Fachleiter Schutzwald, zeigt eine von der Eschenwelke betroffene Pflanze. (Bild: Neue LZ / Dominik Wunderli)

Tausende Eschen – sie sind die vierthäufigste Bäume im Kanton Luzern – sind von der Eschenwelke betroffen. Die Pilzkrankheit Chalara fraxinea wird durch einen Schädling aus dem asiatischen Raum verursacht.

Stärkere Ausbreitung

«Bei jungen Bäumen sind typische Anzeichen für einen Befall Rindenverfärbungen und abgestorbene Triebe. Bei älteren Bäumen stechen abgestorbene Äste oder dürre Kronenteile ins Auge», sagt Silvio Covi, Fachleiter Schutzwald bei der Dienststelle Landwirtschaft und Wald.

Die Krankheit wurde erstmals in den 90er-Jahren in Polen entdeckt. In der Schweiz ist die Eschenkrankheit 2008 im Kanton Basel zum ersten Mal aufgetreten. Von den Luzerner Förstern offiziell gemeldet, wurde der Befall ab 2009. «Die Krankheit hat sich in den letzten Monaten stärker ausgebreitet», sagt Covi.

Die Eschenwelke kann weder durch Chemie noch durch Zurückschneiden bekämpft werden, wie es beim Bundesamt für Umwelt heisst. «Die forstliche Zukunft der Esche ist durch diese Krankheit in Frage gestellt», sagt Covi. Bei der Natur seien Prognosen allerdings sehr schwierig. «Wir hoffen, dass sich nicht befallene Eschen weiter vermehren und so Resistenzen entwickeln.»

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/-in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.