Umweltpreis geht an Luzerner Pionier

Die Schweizerische Umweltstiftung hat in Luzern die drei Umweltpreise für herausragende Leistungen im Umweltschutz verliehen. Der erste Preis für vorbildliche Unternehmen ging an die BE Netz AG aus Ebikon.

Drucken
Teilen
Preisträger Adrian Kottmann von der BE Netz AG aus Ebikon. (Bild: pd)

Preisträger Adrian Kottmann von der BE Netz AG aus Ebikon. (Bild: pd)

Die BE Netz AG aus Ebikon ist seit zwanzig Jahren am Markt für alternative Energien tätig. Das Unternehmen hilft aktuell dem Luzerner Künstler Wetz bei seinem Künstler-Studio in Beromünster mit der Installation einer 1000 Quadratmeter Solaranlage, wie die Schweizer Umweltstiftung mitteilt.

Zudem realisieren sie momentan die grösste gebäudeintegrierte Photovoltaikanlage der Schweiz auf der «Umwelt Arena» in Spreitenbach. Für Geschäftsleiter Adrian Kottmann sei der Ausstieg aus der Atomenergie in der Schweiz in den nächsten 25 Jahren möglich, wie aus der Medienmitteilung weiter zu entnehmen war.

pd/ks