UNFALL: 200 Liter Heizöl an Frankenstrasse ausgelaufen

Um 7:37 Uhr wurde das Stützpunktelement Ölwehr der Feuerwehr Stadt Luzern wegen eines Ölunfalls an der Frankenstrasse alarmiert. 25 Personen standen eineinhalb Stunden im Einsatz.

Drucken
Teilen

Bei der Anlieferung von Heizöl überfuhr ein unbekanntes Fahrzeug – gemäss Polizeibericht eine dunkle Limousine – das Anschlussstück des unter Druck stehenden Transportschlauches des Tankwagens. Dadurch brach dieses ab, worauf sich rund 200 Liter Heizöl auf den Platz des Innenhofs an der Pilatusstrasse 3/ Frankenstrasse, in einen Wasserschacht und durch den Lichtschacht in einen Keller ergossen, wie das Feuerwehrkommando mitteilt. Der Fahrer verliess den Hof, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Das Auto müsste am Unterboden stark mit Öl verschmutzt sein.

Das ausgelaufene Heizöl wurde mit Ölbinder aufgenommen, die Schächte wurden ausgepumpt und der Keller unter Einsatz von Atemschutz gereinigt und mit Hochleistungslüfter gelüftet. Während dem Einsatz musste ein Teil der Frankenstrasse von der Feuerwehr gesperrt werden. Der Umweltpolizist der Stadtpolizei nahm vor Ort die Unfallabklärung auf.

Die Stadtpolizei Luzern sucht Zeugen, welche Angaben zum Vorfall oder zum gesuchten Auto (dunkle Limousine) machen können. Hinweise bitte direkt an die Telefonnummer 041 208 77 11.

scd