Unfall beim Ablad eines Kleinbaggers

Am Sonnenrain in Luzern geriet beim Ablad eines Kleinbaggers das Transportfahrzeug samt Anhänger ins Rutschen. Beim Unfall wurde ein Arbeiter mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Die Fahrzeugkombination kam erst nach 50 Meter zum stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Fahrzeugkombination kam erst nach 50 Meter zum stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Vier Arbeiter waren am Montagmorgen damit beschäftigt, am Sonnenrain in Luzern einen Bagger von einem Transportanhänger abzuladen. Dabei unterliessen sie es, die Stützen beim Anhänger auszufahren, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Als der Bagger vom Anhänger fuhr, verlagerte sich das Gewicht und die Hinterachse des Zugfahrzeuges wurde angehoben. Dadurch geriet die ganze Fahrzeugkombination auf der abfallenden Strasse ins Rutschen.

Ein 53-jähriger Arbeiter befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der Ladefläche und sprang auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich mittelschwere Beinverletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Luzerner Kantonspital Luzern gefahren. Die Fahrzeugkombination kam nach über 50 Metern an einem Geländer zum Stillstand. Es entstand laut Polizeiangaben Sachschaden von ca. 4'000 Franken.

pd/zim