UNFALL: Kollision: Strasse zwischen Luzern und Malters wurde gesperrt

Auf der Hauptstrasse zwischen Luzern-Littau und Malters sind am Mittwoch zwei Autos zusammengestossen. Dabei wurde nach ersten Angaben der Polizei eine Person verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Autos kollidierten frontal. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Autos kollidierten frontal. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich kurz vor 14 Uhr. Ein 64-jähriger Autofahrer fuhr auf der Luzernstrasse von Kriens Richtung Malters, als er im Gebiet Unterrengg zur Kollision mit einem anderen Auto kam. Dessen 40-jährige Lenkerin wurde beim Unfall verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren werden.

Die Strasse wurde nach dem Unfall vorübergehend in beiden Richtungen für knapp zwei Stunden gesperrt, meldet die Luzerner Polizei. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Zwecks Reinigung der Strasse wurde eine Putzmaschine aufgeboten.

Der Grund für den Unfall ist unklar, wie ein Sprecher der Luzerner Polizei auf Anfrage sagte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 13'000 Franken. (sda)

Eine Lenkerin musste verletzt ins Spital gefahren werden. (Bild: Luzerner Polizei)

Eine Lenkerin musste verletzt ins Spital gefahren werden. (Bild: Luzerner Polizei)